Anno 1972 hatten einige begeisterte und leidens-fähige junge Männer die verrückte Idee, eine WG zu gründen mit der Absicht triste, langweilige und kalte Winterabende mit Leben zu füllen. Zur Gründungsformation gehörten folgende Mitglieder:
Peter Althaus, Norbert Gather, Manfred Hölters, Günter Menzen, Peter Neuhausen, Karl-Heinz Paas, Friedhelm Steuten, Rolf Widl, Rudolf Fichtner und Hansi Grefen.
An ein professionelles Arbeiten, wie man es heute kennt, war damals nicht zu denken. Zum Equipment gehörten maximal 2 alte Hämmer, 1 Eimer alter rostiger Nägel, 1 vergammelter Fuchsschwanz und vielleicht noch 1 kaputte Zange. Auch das Baumaterial war sehr spärlich vorhanden. An dieser Stelle möchten wir den damaligen Gönnern und Sponsoren unseren Dank aussprechen. Viele von ihnen wussten teilweise nichts von ihrer Großzügigkeit. Die meisten Nacht- und Nebelaktionen blieben unentdeckt. Trotz dieser Widrigkeiten gelang es den oben genannten Helden ihren ersten Karnevalswagen fertig zu stellen.
Wie auch im echten Leben fingen wir in der Steinzeit an. Dem folgten weitere 32 prächtige Karnevalswagen, die das kreative und breite Spektrum dieser Truppe darstellten.
Dem harten Transferkampf in dieser Branche fielen einige Altgediente leider zum Opfer, die jedoch durch neue motivierte Jecken ersetzt wurden. Diese Zusammensetzung hat bis heute Bestand und die Mannschaftsaufstellung liest sich wie folgt:

Peter Althaus, Willi Beesen, Günter Menzen,
Thomas Francke, Emil Freunscht, Willi Grotenburg,
Peter Neuhausen, Karl-Heinz Paas,
Friedhelm Steuten und Wilhelm Vasen.

 





Links


Größere Kartenansicht